Das Fach Natur und Technik

Natur und Technik setzt in der 5. und 6. Klasse den Schwerpunkt auf biologische Themen.

In der 6. Klasse haben die Schüler drei Wochenstunden Natur und Technik. Zwei davon im Fach Biologie und eine im Fach Informatik. Dem Verhältnis der Wochenstunden entspricht die Gewichtung der Noten aus den jeweiligen Fächern.

In der 7. Klasse werden die drei Wochenstunden für Natur und Technik auf die Fächer Physik und Informatik aufgeteilt. Dabei gilt für Physik dasselbe wie für Biologie in der 6. Klasse.

Obwohl ein Taschenrechner im bayerischen Gymnasium generell nur nach Absprache mit der Lehrkraft und ab der 8. Jahrgangsstufe zugelassen ist, wird der Taschenrechner bereits in der 7. Jahrgangsstufe angeschafft und eingeschränkt im Physik-Unterricht im Rahmen von NuT eingesetzt.

Es gibt eine Reihe zugelassener Taschenrechner. Damit Ihr Kind diesen langfristig nutzen kann, müssen die Taschenrechnerfunktionen unbedingt eine Binomialverteilung (ansonsten muss im Abitur in einem Tabellenwerk nachgeschaut werden) und eine Anzeige für Tabellenkalkulation einschließen (numerische Differentialrechnung und Integration und sonstiges Lösen von Gleichungen sind allerdings nicht erlaubt).

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ein bestimmtes Modell auswählen müssen, um alle gleichzeitig unterrichten zu können. Die komplexe Bedienung der oben erwähnten Funktionen kann nur am gleichen Modell im Unterricht besprochen werden.
Modell CASIO Schultaschenrechner FX-87DE-X

 

Informatik

Am Gymnasium Ismaning haben wir drei Computerräume mit je 32 Rechnern.

In der sechsten Klasse soll Informatik Grundfertigkeiten im Umgang mit Bild- und Textdokumenten vermitteln. Beides wird am Ende des Schuljahres in einer Präsentation münden. Hierzu wird eine Referat über eine Thema aus dem Biologieunterricht vorbereitet, das durch eine PowerPoint Präsentation unterstützt werden soll.

In der siebten Jahrgangsstufe gibt es zwei große Themenblöcke: Internet und Programmierung/Algorithmen.
Wie werden Nachrichten über das Internet übertragen? Wie beschaffe ich mir Informationen und worauf muss ich dabei achten?
Als Projekt wird eine kleine Homepage zu einem Thema aus dem Physikunterricht erstellt.
Die ersten Programmiererfahrungen werden mit Robot Karol und/oder Scratch gemacht. Beides sind freiverfügbare Programme. Elementare Bausteine wie Anweisungen, Verzweigungen und Schleifen stehen hier im Fokus des Programmierens.

Neben klassischen Formen der Leistungsbewertung sollen hier vor allem praktische Arbeiten an Projekten zu Noten führen.

Jedes Schuljahr nehmen wir geschlossen am Informatik Biber Wettbewerb teil. Der Wettbewerb ist kostenlos. Die Aufgaben beschäftigen sich sehr anschaulich mit allgemeinen Prinzipien der Informatik.

Ergänzend zum regulären Unterricht bieten wir regelmäßig Wahlkurse rund um Informatik an:

  • Computergrafik und Desing (Photoshop)
  • Computerspiele und 3D Grafik (Blender)
  • Lego Mindstorms
  • Programmieren mit Python

Räume und Ausstattung

Experimentierkästen im Klassensatz: Unsere Schüler/innen sollen ein Erfolgserlebnis haben, daher müssen Schülerexperimente zuallererst funktionieren. Und: alle Materialien sollen auch nach einiger Zeit noch funktionstüchtig und vollständig sein – schließlich gehen genau die Teile verloren oder kaputt, die oft benutzt werden -, so dass gerade das Lieblingsexperiment nicht mehr möglich wäre. Unsere Pfaffenhofener MEKRUPHY-Kästen, direkt verstaut in den Fachräumen, erfüllen all diese Ansprüche. Darüber hinaus machen die gut ausgetüftelten Experimente ausgesprochen Spaß und begeistern unsere Jugendlichen ganz eindeutig für das Fach.

Vorführexperimente: Der Lehrplan sieht vor, Experimente zusammen mit den Schüler/innen zu entwickeln. Wir benutzen daher für Demonstrationsexperimente die Lehrsysteme von PHYWE: Auf einem Fahrwagen mit Magnettafel stecken wir nach Input im Klassenraum die Experimente zusammen. Fragt dann eine Schülerin: „Geht die Schaltung auch, wenn man hinten zwei andere Widerstände einbaut?“, kann man antworten: „Probieren wir es doch einmal aus!“ Entsprechende Komponenten werden aus den Schubladen geholt und einfach umgesteckt. Die Jugendlichen werden dadurch beteiligt, verlieren die Scheu vor Komplexität und trauen sich selbst in den naturwissenschaftlichen Fächern mehr zu.

 

Schulbücher

5 Natur und Technik.
Biologie / Naturwissenschaftliches Arbeiten
C.C. Buchner 978-3-661-66005-9 20,80
6 Biologie (Natur und Technik) C.C. Buchner 987-3-661-66006-6 21,80
6 Informatik (Natur und Technik) C.C. Buchner 978-3-661-66009-8 19,95

Vorschau

Keine Beiträge gefunden.

 

Rückblick

Gesundheitsmanagement – wer ist eigentlich die SANA AG?

Gesundheitsmanagement – wer ist eigentlich die SANA AG?

Am 18.07.2019 besuchte die Klasse 8C die SANA AG. Das ist eine nicht-börsennotierte Aktiengesellschaft mit Hauptstandort in Ismaning, die mehr ...
mehr
Angesteckt! Ein Besuch im DNA-Besucherlabor des Deutschen Museums

Angesteckt! Ein Besuch im DNA-Besucherlabor des Deutschen Museums

Am Montag, den 01.07.2019 besuchten 4 Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen des ISGY und weitere Schülerinnen und ...
mehr
Nachlese zum girls’ day  2019

Nachlese zum girls’ day 2019

Der girls‘ day ist eine proaktive Veranstaltung, bei der Mädchen ab der 5. Jahrgangsstufe für einen Tag vorurteilsfrei in Männerberufe ...
mehr
Augmented Reality an der Uni

Augmented Reality an der Uni

Am Nachmittag des 8. Mai durften 6 Schüler und 2 Schülerinnen der 5. und 6. Klassen zum ersten Mal in ...
mehr
Ave, Caesar!

Das ISGY öffnet seine Türen

Am 4.4.19 stand das ISGY für alle Schüler/innen, Eltern, Freunde, Neugierige und besonders für die zukünftigen Fünftklässler/innen offen. Nach einer ...
mehr
Unsere Experimente

SchulFREItag auf der FORSCHA-Mitmachmesse

Am Freitag (16.11.18) verbrachten jeweils 2 Schüler/innen jeder Klasse ihren Schultag auf der FORSCHA-Mitmachmesse im MOC München. Das junge ISGY-Forscherteam ...
mehr
Wird geladen...