Gymnasium Ismaning

Gymnasium Ismaning

Sprachliches und Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium.

Mitteilungen und Rückblick

Hanniball Challenge des DHB mit ISGY-Teams

Die Corona-Pandemie bleibt für die Gesellschaft und auch für den Handballsport eine große Herausforderung. Um die Kinder zum Sporttreiben zu motivieren und den sozialen Austausch zu stärken, hat sich der deutsche Handballbund (DHB) eine tolle Aktion für Kinder von der 3. bis zur 6. Klasse überlegt.

Bei der sogenannten „Hanniball-Challenge“, einem bundesweiten Wettbewerb, absolvieren einzelne Teams jeweils Montag bis Freitag zu Hause verschiedene vom DHB vorgegebene Übungen. Dabei messen sie sich in direkten Duellen wochenweise mit unterschiedlichen Mannschaften aus Deutschland. Ein Team besteht aus mind. fünf Mitgliedern. Die erste Trainingswoche beginnt am 22.2.21 und die letzte am 22.3.21. Genaue Infos zur Challenge sind auf der Homepage des DHB unter „Hanniball-Challenge“ zu finden. Dort sind auch die Übungen der einzelnen Trainingswochen einsehbar.

Auch unser ISGY nimmt bei dieser Aktion teil. In die zweite Trainingswoche starten wir mit folgenden vier Teams:

„#SCPPM“, „GNTS“, „ISGY-Devils“, „Gummibärchen-Bande“

Diese treten in der zweiten Woche gegen folgende Mannschaften an:

ISGY-Devils gegen HSG handball Lemgo
GNTS gegen TSG Ehingen
#SCPPM gegen Ortenburg Gymnasium Oberviechtach
Gummibärchen-Bande gegen Naturparkschule Bischweier

Wenn ihr auch noch Lust auf die Challenge bekommen habt, schnappt euch ein paar Freunde, die in die 5. oder 6. Klasse des ISGY gehen (gerne auch aus der Parallelklasse) und stellt ein Team zusammen. Wählt anschließend einen Teamkapitän und überlegt euch einen Teamnamen. Der Teamkapitän kann bis Samstag (6.3.., 13.00 Uhr) seine Mannschaft bei Frau Braun (per Nachricht im Portal) anmelden. Dann könnt ihr in der dritten Trainingswoche in den Wettkampf einsteigen.

Unseren ISGY-Teams wünschen wir viel Erfolg beim Trainieren und eine erfolgreiche zweite Woche!

 

 

 

 

 

TechMo

Trotz den Einschränkungen der Corona-Pandemie, haben wir eine Idee, ein Projekt weitergeführt: TechMO, ein kleines Elekromobil, welches aus Gebraucht-, beziehungsweise aus Müllteilen zusammengebaut wurde. In Zusammenarbeit mit dem Technik AK haben wir auch diesen kurzen Clip gedreht, welcher unserer Projekt darstellt und zeigt, dass man auch in einer Zeit des Abstandes und der Einschränkungen etwas schaffen kann. – Stefan

Uni Online statt Schule Online

Am Nachmittag des 23.02.2021 durften 14 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 10 einmal erleben, was es bedeutet an einer Vorlesung teilzunehmen. Die spannende Vorlesung mit Herrn Dr. Wolfgang Rieger zum „Thema Hochwasser – warum es jeden treffen kann und wie man am besten vorsorgt“ fand online bei MS Teams statt.

Herr Dr. Rieger arbeitet am Landesamt für Umwelt in Augsburg und leitet das Referat „Hochwasserschutz und alpine Naturgefahren“. Er studierte an der Universität der Bundeswehr Bauingenieurwesen und promovierte im Bereich „Hochwasserschutz“. Vor seiner Tätigkeit am Landesamt arbeitete er am Lehrstuhl für Hydrologie und Flussgebietsmanagement der TU München und hat daher sehr viel Erfahrung, wie man Vorlesungen hält.

Dies hat sicherlich dazu beigetragen, dass die Schülerinnen und Schüler trotz des schönen Wetters und der frühlingshaften Temperaturen sowie eines anstrengenden Homeschoolingvormittags mehr als anderthalb Stunden gebannt vor ihren Computern saßen, um mehr über das Thema Hochwasser und Hochwasserschutz zu erfahren – und die Zeit verflog im Nu. Ziemlich schnell wurde allen klar, dass das Thema wirklich jeden betrifft und es sehr wichtig ist, sich darüber zu informieren, da gewisse Vorstellungen über das korrekte Verhalten bei Hochwasser schnell revidiert wurden. Nachdem zunächst anhand einiger Beispiele geklärt wurde, was überhaupt Hochwasser bedeutet, wurden Maßnahmen zur Vorsorge, zur Nachsorge, zur Vermeidung und zum Schutz besprochen und die Ursachen für die Zunahme der Zahl der Hochwasser sowie der Hochwasserschäden gesammelt. Abschließend wurde über die Frage nachgedacht, was jeder Einzelne tun kann, um vor allem die Hochwasserschäden möglichst gering zu halten. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten eifrig mit, lieferten durchdachte Beiträge und zeigten ein hohes Maß an Reflexionsfähigkeit.

‚Sprachliches Gymnasium‘

Sprachenfolgen Englisch-Latein-Spanisch, Englisch-Französisch-Spanisch

‚Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt‘

Verstärkte Ausrichtung auf Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (einschl. Wirtschaftsinformatik)

Seit dem Schuljahr 2018/19 ist das Isgy voll ausgebaut.

Das Gebäude ist in vier Abschnitte unterteilt: A Verwaltung, Mensa, Aula; B Fachräume Musik und Kunst, Nachmittagsbetreuung; C und D: naturwissenschaftliche Fachräume, Klassenzimmer, Bibliothek.

Die Vierfach-Sporthalle und der Sportplatz befinden sich unweit des Gymnasiums.

Erste Fremdsprache am ISGY : Englisch.

Informationsabende für Eltern zukünftiger Fünftklässler (identisches Angebot Mi und Do):

Dienstag 13. April 19.00 Uhr

Mittwoch 14. April, 19.00 Uhr

Alle weiteren Termine und Informationen für den Übertritt zum Schuljahr 2021/22 finden Sie rechtzeitig auf der Hompage.

Über uns

Die Schule kennen lernen: Das Ismaninger Gymnasium.